Für Ihr Interesse sowie Ihr Vertrauen bedanken wir uns bei Ihnen. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Leistungen der Gränzelos GmbH (nachfolgend GRÄNZELOS genannt) bei einer Reisebuchung, mit und ohne Flug, Kurse und Events. Für Mietfahrzeuge und Mietprodukte, gelten eigene AGBs

1 Vertragsabschluss

1.1 Anmeldung:

Mit der Bestätigung der schriftlichen, telefonischen, elektronischen (online) oder persönlichen Buchung kommt zwischen dem Kunden und GRÄNZELOS ein Vertrag zustande. Auf diesen Vertrag sind die vorliegenden AGB anwendbar. Spätestens mit Zahlung der Rechnung (auch Anzahlung) akzeptiert der Kunde Erhalt und Inhalt dieser AGB. Der Kunde ist verantwortlich für die Mitteilung der korrekten persönlichen Daten (Namen und Geburtsdatum gemäss Angaben im Reisepass) an GRÄNZELOS. Ebenso liegt es in der Verantwortung des Kunden, nach Erhalt der Rechnung/Bestätigung alle Angaben auf Vollständigkeit und Richtigkeit zu überprüfen. Unstimmigkeiten müssen umgehend an GRÄNZELOS gemeldet werden. Folgekosten, die durch eine Unterlassung der Meldung entstehen, gehen zulasten des Kunden.

1.2 Nur-Flug-Buchungen:

Bei allen von GRÄNZELOS vermittelten Nur-Flug-Buchungen gelten die Reise und Vertragsbedingungen der entsprechenden Fluggesellschaften. Es gilt zu beachten, dass der Vertrag zwischen dem Kunden und der Fluggesellschaft erst mit der Ausstellung der Flugtickets zustande kommt. Allfällige Änderungen seitens der Fluggesellschaft gehen bis zur Ticketausstellung zulasten des Kunden.

1.3 Leistungen von anderen Veranstaltern:

Bei Leistungen, die nicht von GRÄNZELOS organisiert und erbracht werden, gelten die Allgemeinen Reise- und Vertragsbedingungen des jeweiligen Veranstalters, welche GRÄNZELOS dem Kunden vor Vertragsabschluss zukommen lässt.

2 Zahlungsbedingungen und Preise:

2.1 Zahlungsbedingungen:

Anzahlung bei Erhalt der Rechnung/Bestätigung gemäss Angaben auf der Rechnung/Bestätigung. Restzahlung, sofern auf der Rechnung/Bestätigung nicht anders vermerkt, bis spätestens 30 Tage vor Abreise. Bei Online-Buchungen auf www.ggraenzelos.swiss ist die Zahlung sofort fällig, die Reisedokumente werden umgehend ausgestellt.

2.2 Preisänderungen:

In den nachfolgenden Fällen behält sich GRÄNZELOS eine Preiskorrektur vor: •Preisänderungen von Transportunternehmen und/oder anderen Leistungsträgern

• Neue oder erhöhte staatliche Abgaben oder Gebühren (z.B. Mehrwertsteuer, Flughafentaxen, Sicherheitsgebühren usw.)

• Offensichtliche Druck- und Publikationsfehler

3 Gültigkeit von gebuchten Leistungen:

Die gebuchten Leistungen sind nur an den auf der Rechnung/Bestätigung aufgeführten Daten gültig.

3.1 Gültigkeit von Flugtickets:

Die Flugtickets sind generell nur gültig für den Transport mit den betreffenden Fluggesellschaften. Umbuchungen auf andere Fluggesellschaften sowie Routenänderungen oder zusätzliche Zwischenaufenthalte sind unterwegs nicht mehr möglich. Flugtickets müssen vollständig und in der gebuchten Reihenfolge benutzt werden. Eine Nichtbenutzung einzelner Flugstrecken kann zum Verlust des Transportanspruches aller gebuchten Flüge oder zu einer Neuberechnung des Ticketpreises durch die Fluggesellschaft führen. Dieser kann höher sein als der Preis des ursprünglich gebuchten Flugtickets.

4 Rückreise/Weiterreise/aktuelle Flugzeiten:

Aufgrund von allfälligen kurzfristigen Flugplanänderungen empfiehlt GRÄNZELOS, die aktuellen Flugzeiten spätestens 72 Stunden vor jedem direkt bei der Fluggesellschaft zu überprüfen. Versäumte Flüge können zum Verlust des Transportanspruches aller gebuchten Flüge führen, allfällige Mehrkosten gehen zulasten des Kunden.

5 Servicetaxen und Reservationsgebühren:

Als Kostenanteil in den Bereichen Kundengeldabsicherung/Reisegarantie, Haftpflicht, Individualreisen und Pauschalarrangements wird eine Servicetaxe von CHF 40.– pro Person erhoben. Bei Last-MinuteAngeboten wird eine Gebühr von CHF 50.– pro Person (max. CHF 100.– pro Dossier) verrechnet. Bei Buchungen von Leistungen ohne Flug (z.B. Hotels, Mietwagen, Camper usw.) beträgt die Reservationsgebühr CHF 100.– pro Reservation.

6 Umbuchungen:

Umbuchungsaufträge des Kunden müssen in schriftlicher Form erfolgen.

6.1 Umbuchung von Leistungen bei Fluggesellschaften, Veranstaltern und Drittleistern:

Für Änderungen der Daten vor Ausstellung der Reisedokumente wird je nach Fluggesellschaft, Veranstalter oder Drittleister eine Umbuchungsgebühr von mindestens CHF 100.– pro Person und Leistung (def. Gebühren auf Anfrage) in Rechnung gestellt. Nach Ausstellung der Reisedokumente gelten Umbuchungen vor Reisebeginn als Annullation, da die Dokumente neu ausgestellt werden müssen. In solchen Fällen entstehen die auf der Rechnung/Bestätigung aufgeführten Annullationskosten. Nach Reisebeginn gelten die Umbuchungsgebühren gemäss Rechnung/Bestätigung.

7 Annullationsbestimmungen:

7.1 Generelle Bestimmungen:

Bei einer Annullation vor Abreise beträgt die Bearbeitungsgebühr von GRÄNZELOS mindestens CHF 80.– pro Person und Leistung zusätzlich zu den unter 7.2 bis 7.6 erwähnten Kosten der Leistungserbringer. Die Servicetaxe wird bei einer Annullation nicht rückerstattet.

7.2 Linienflug:

Mindestens CHF 400.– pro Person. Die für die jeweilige Buchung geltenden Annullationskosten sind auf der Rechnung/Bestätigung vermerkt. Bei Nichterscheinen am Flughafen können bis 100% Annullationskosten entstehen.

7.3 Charterflug:

Die Annullationskosten variieren je nach gebuchter Leistung und Veranstalter. Die für die jeweilige Buchung geltenden Annullationskosten sind auf der Rechnung/Bestätigung vermerkt.

7.4 Landleistungen (Camper, Mietwagen, Hotels usw.):

Die Annullationskosten variieren je nach gebuchter Leistung und Veranstalter. Die für die jeweilige Buchung geltenden Annullationskosten sind auf der Rechnung/ Bestätigung vermerkt.

7.5 Pauschalreisen:

Die Annullationskosten für Pauschalreisen sind auf der bei der Buchung gültigen Reiseausschreibung bzw. Preisliste oder Rechnung/ Bestätigung ersichtlich.

7.6 Vorzeitige Rückreise/Reiseabbruch/Rücktritt:

Falls der Kunde seine Reise abbricht oder während der Reise Leistungen ändert, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung. Bei Reiseabbruch oder Änderung der Reiseleistungen gehen die (Zusatz-)Kosten zulasten des Kunden.

Es gelten folgende Kosten, wenn nicht anders in der Reise- und Kursauschreibung bekenntgegeben.

• Ab Buchung und bis 30 Tage vor Antritt der Reise oder des Kurses 25%

• 29 – 15 Tage vor Reise oder des Kurses 50%

• 14 – 8 Tage vor Reise oder des Kurses 75%

• – 1 Tag vor der Reise oder des Kurses 100%

8 Zustellung der Reisedokumente:

Die Reisedokumente werden dem Kunden spätestens eine Woche vor Abreise und nach Zahlungseingang per Post und/oder Mail zugestellt. Der Kunde ist verpflichtet, die Dokumente auf deren Richtigkeit und Vollständigkeit zu überprüfen.

9 Rückerstattung von Flugtickets:

Bei vollständig unbenutzten Tickets, die innerhalb ihrer Gültigkeitsdauer zur Rückerstattung eingereicht werden, kann eine Rückerstattung möglich sein (je nach Flugtarif). Die Bedingungen und das Vorgehen sind je nach Fluggesellschaft unterschiedlich und die Bearbeitungszeit kann mehrere Monate betragen. Die von den Fluggesellschaften und Veranstaltern in Abzug gebrachten Bearbeitungskosten können sehr hoch sein. Auf unbenutzten Teilstrecken ist in der Regel keine Rückerstattung möglich.

10 Verlust der Reisedokumente:

GRÄNZELOS empfiehlt, Kopien der Reisedokumente in Papierform und/oder elektronisch aufzubewahren. Bei Verlust der Reisedokumente übernimmt GRÄNZELOS keine Haftung.

11 Reiseversicherung:

Der Abschluss einer Reiseversicherung (Annullationskosten und Reisezwischenfälle) ist dringend empfohlen. Solche Versicherungen werden von GRÄNZELOS vermittelt und können bei der Reisebuchung abgeschlossen werden. Verzichtet der Kunde auf einen Versicherungsabschluss, so bestätigt er damit, über eine ausreichende private Versicherungsdeckung zu verfügen. Der Kunde stellt sicher, dass er für Unfälle und Krankheiten im Ausland ausreichend versichert ist. Wichtig: GRÄNZELOS empfiehlt den Kunden, sich vor Abreise über die Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) zu informieren.

12 Pass, Visa, Impfungen:

Der Kunde ist für die Einhaltung der individuellen Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Impfvorschriften sowie für die Beschaffung der notwendigen Dokumente selbst verantwortlich. Auf Wunsch des Kunden übernimmt GRÄNZELOS die Einholung der Einreisevisa. Für diese Serviceleistung wird pro Visum eine Einholgebühr (neben den anfallenden Visum-/Konsulargebühren) verrechnet. GRÄNZELOS übernimmt keine Haftung

• für zu spät oder falsch ausgestellte wie auch für nicht bewilligte Visa

• bei Beschädigung/Verlust/verzögerter Zustellung der Dokumente durch Drittfirmen (z.B. Botschaften, Post, Kurierdienste) und die daraus resultierenden Folgen und Kosten. Bei Beschädigung oder Verlust der Dokumente durch GRÄNZELOS haftet GRÄNZELOS nur für die Kosten der Wiederbeschaffung der Dokumente und Visa.

13 Sicherstellung von Kundengeldern:

GRÄNZELOS garantiert durch die Mitgliedschaft im Garantiefonds der Schweizer Reisebranche die Sicherstellung der im Zusammenhang mit einer Pauschalreise bezahlten Beträge.

14 Beanstandungen:

Beanstandung vor Ort und Abhilfe verlangen:

Sollte der Kunde während der Reise Anlass zu Beanstandungen haben, so müssen diese zwingend und unverzüglich der Reiseleitung, der lokalen Vertretung oder beim betroffenen Leistungsträger (z.B. Hotel) gemeldet werden. Dies ermöglicht meist bereits eine Abhilfe vor Ort.

Wird vor Ort keine Lösung gefunden:

Sollte keine Abhilfe vor Ort möglich sein, muss der Kunde eine schriftliche Bestätigung verlangen, welche die Beanstandung und deren Inhalt umfasst. Reiseleiter, lokale Vertretungen und Leistungsträger sind nicht berechtigt, Schadenersatzforderungen anzuerkennen.

14.1 Nach der Rückreise:

Wurde vor Ort keine befriedigende Lösung gefunden, muss der Kunde die Beanstandung sowie die Bestätigung des Leistungserbringers innerhalb von 30 Tagen nach Rückreise schriftlich bei GRÄNZELOS einreichen. Werden diese Bedingungen nicht eingehalten, erlöschen sämtliche Ansprüche.

15 Haftung:

Die Haftung von GRÄNZELOS ist maximal auf das Zweifache des Gesamtreisepreises beschränkt. Diese Beschränkung gilt nicht für Personenschäden und nicht bei Vorsatz oder Grobfahrlässigkeit. Die Ansprüche müssen spätestens 4 Wochen nach Reisebeendigung schriftlich bei GRÄNZELOS eingereicht werden; sonst ist der Anspruch verwirkt. Alle Schadenersatzforderungen verjähren innerhalb von 1 Jahr nach Reisebeendigung. Teilnehmer sind vollumfänglich für sich und ihr Eigentum selbst verantwortlich. Gränzelos übernimmt keine Haftung für Fehlmanipulationen, Selbstüberschätzung und Fehleinschätzung der Teilnehmer.

15.1 Haftungsausschlüsse:

GRÄNZELOS haftet nicht, wenn die Nichterfüllung oder die nicht gehörige Erfüllung des Vertrages zurückzuführen ist auf

• Versäumnisse von Kundenseite

• unvorhersehbare oder nicht abwendbare Versäumnisse eines Dritten, der an der Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistungen nicht beteiligt ist

• höhere Gewalt oder ein Ereignis, welches GRÄNZELOS oder ein Dienstleistungsträger trotz aller gebotenen Sorgfalt nicht vorhersehen oder abwenden konnte. GRÄNZELOS haftet somit nicht für Änderungen im Reiseverlauf, die auf Streik, Unruhen, Witterungsverhältnisse, behördliche Massnahmen, Verspätungen von Dritten usw. zurückzuführen sind, und bei Programmänderungen infolge Flugplanänderungen.

16 Ombudsmann:

Kommt es zwischen Kunde und GRÄNZELOS im Beanstandungsfall zu keiner Einigung, hat der Kunde die Möglichkeit, an den unabhängigen Ombudsmann der Schweizer Reisebranche zu gelangen. Der Ombudsmann ist bestrebt, bei jeder Art von Problemen zwischen Kunden und GRÄNZELOS (bzw. dem Reisebüro, bei dem die Reise gebucht wurde), eine faire und ausgewogene Einigung zu erzielen. Die Adresse des Ombudsmannes lautet: Ombudsmann der Schweizer Reisebranche, Postfach, 8038 Zürich. Mo.–Fr. 10.00– 16.00 Uhr, Tel. 044 485 45 35, Fax 044 485 45 30, info@ombudsman-touristik.ch

17 Datenschutz:

17.1 Ihre Daten:

GRÄNZELOS benötigt von Ihnen und den Mitreisenden verschiedene Daten (wie Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Adresse, Telefonnummer usw.) zur korrekten Vertragsabwicklung. GRÄNZELOS untersteht dem schweizerischen Datenschutzgesetz. GRÄNZELOS ist verpflichtet, Ihre Daten sicher aufzubewahren, und speichert sie in der Schweiz.

17.2 Übermittlung an Leistungsträger und Behörden:

GRÄNZELOS leitet Ihre Daten nur weiter, soweit diese zur Vertragsabwicklung mit den Leistungserbringern notwendig sind. Diese können sich im Ausland befinden, wo der Datenschutz u.U. nicht schweizerischem Standard entspricht. Sowohl GRÄNZELOS wie die Leistungserbringer können aufgrund gesetzlicher Bestimmungen oder behördlicher Anordnung verpflichtet sein, Daten von Ihnen an (ausländische) Behörden weiterzuleiten. Dies betrifft insbesondere, aber nicht ausschliesslich, Flugreisen in die USA (Advance Passenger Information System [APIS], resp. TSA Secure Flight Program) oder Ferienwohnungsvermieter und Hoteliers.

17.3 Besonders schützenswerte Personendaten:

Je nach gebuchten Leistungen kann es sein, dass GRÄNZELOS besonders schützenswerte Personendaten erheben muss. So kann aufgrund eines Verpflegungswunsches u.U. auf die Religionszugehörigkeit geschlossen werden. Solche Daten werden in der Regel an Leistungserbringer für die korrekte Vertragerfüllung weitergeleitet oder u.U. aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen oder behördlicher Anordnungen staatlichen Stellen bekannt gegeben. Indem Sie GRÄNZELOS solche Angaben machen, ermächtigen Sie GRÄNZELOS ausdrücklich, dass GRÄNZELOS diese Informationen gemäss dieser Bestimmung verwenden darf.

17.4 Informationen über unsere Angebote/ Programme: GRÄNZELOS erlaubt sich, sofern Sie sich für den Newsletter angemeldet haben, Sie in Zukunft über GRÄNZELOS-Programme und -Reisen zu informieren. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, diesen Dienst abzubestellen.

17.5 Durchsetzen von Rechten: GRÄNZELOS behält sich das Recht vor, Ihre Daten an Behörden und Dritte zur Durchsetzung der berechtigten Interessen von GRÄNZELOS weiterzuleiten. Gleiches gilt bei Verdacht auf eine Straftat.

17.6 Fragen zum Datenschutz: Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, Einsicht in die bei uns gespeicherten Daten nehmen oder unseren Informationsdienst abbestellen möchten, wenden Sie sich bitte an GRÄNZELOS per Mail an: datenschutz@graenzelos.swiss

18 Gerichtsstand:

Im Verhältnis zwischen dem Kunden und GRÄNZELOS ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar. Klagen gegen GRÄNZELOS können nur am Firmensitz in Zollikon, Schweiz, angebracht werden.