Gränzelos-

Du wolltest schon immer dorthin fahren wo der „normale“ Tourist nicht hinkommt? Abgelegene Landstriche erkunden, die Stille und Natur pur geniessen? Abseits vom Trubel abgelegene Orte entdecken ohne Netz aber mit viel Erdung?

Wir bieten:

  • Ihnen unterschiedlichste Reisemodelle von gemütlicher 4×4 Urlaubsreise bis zur kernigen Offroad-Tour an
  • Wie z. B. Rumänische Karpaten oder die französischen Westalpen
  • Kleine Alltagsfluchten in heimische Gefilde wie z.B. das Schweizer Engadin, Südtirol, Dolomiten
  • Begleitung durch professionelle, erfahrene und vor allem motivierende Instruktoren
  • Einen unvergesslichen Abenteuerurlaub mit 100 Abschaltfaktor

Wir packen dir das Reisepaket das dich glücklich macht. Denn wenn du glücklich bist… sind wir es auch!

Vom ersten Moment an zieht uns die wilde Schönheit Rumäniens in ihren Bann. Ein Land im Aufbruch Richtung Europa. Aber auch chaotische Strassenverhältnisse erwarten uns. Wir sind froh um unsere Geländewagen. Schnell erkennen wir, wie arm dieses Land ist und freuen uns umso mehr über die grosse Gastfreundschaft. Rumänien ist auch die Heimat der Romas, deren Kultur wir am Rande berühren.

Die von uns befahrenen Offroadstrecken befinden sich in den Karpaten. Sie führen uns auf Naturstrassen über sanfte Hügel, auf Forststrassen durch dichte Wälder und hin zu den besten Lagerplätzen. Wir treffen auf Schaf- und Kuhhirten, vielfach auch Frauen, die ihre Tiere mit der Schrotflinte vor Bären und Wölfen schützen. Rumänien ist das einzige Land Europas, in dem man noch auf frei umherlaufende, grosse Pferdeherden stösst. Irgendwo ist auch da vielleicht ein Hirte. Je nach Wetter kann sich eine einfache Waldstrasse in einen tiefen Morast verwandeln, welcher fast nicht mehr passierbar ist. Dann leistet eine Seilwinde wertvolle Dienste. Es ist die Kombination von Offroadfahren in einer atemberaubenden Landschaft und dem Genuss der  kulinarischen Traditionen in einem gepflegten Gasthaus, welche die Faszination von Rumänien ausmacht. Wir treffen auf eine Ursprünglichkeit der Lebensweise, die wir bei uns nicht mehr kennen.

Heisse Tage, ab und zu ein Gewitter, kühle Bäche zum Baden, die schönsten Lagerplätze, Alpen mit Heidelbeerfeldern und dazu Offroad so viel das Herz begehrt! Eine Tour (auch) für Familien mit Kindern, Hunden etc. und für alle anderen, die sich angesprochen fühlen!

Diese Tour wird durch Overlandtravel durhgeführt.

Slow Up Your Life, nach diesem Motto wirst du eine Woche durch Schluchten, Pässe und Bäche fahren.

9 Tage unterwegs , 6 Tage in den Pyrenäen, 1-2 tägige An- und Abreise, 1300 KM. Treffpunkt ist Donostia-San Sebastián in der Bucht der Biskaya. Anschliessend starten wir die gut 600KM lange Reise durch die Pyrenäen bis Andorra. 

Einige von uns gefahrenen Strecken sind nur dann SUV-tauglich, wenn diese nach der Tour verschrottet werden sollen. Kratzer am Wagen sind unvermeidlich , GFK Sandbleche sind zu empfehlen.

ine Reise in das Herz der Anden – Vulkane die den Beginn der Welt darstellen, Berggipfel die wahrhaftig an den Wolken kratzen, die Atacama als eine der trockensten Wüsten.

Route:

Wir haben in den Wintern 2011/12 und 2013/14 Pilot-Expeditionen in diese Welt durchgeführt und nun eine Tour zusammengestellt, die einzigartig ist. Unsere Autos werden per Container nach Buenos Aires verschifft und kommen auch wieder von dort zurück nach Europa, oder können in Argentinien deponiert werden um später wieder zurück zu kehren.

Wir fliegen nach Buenos Aires und starten von dort auf unsere circa 8 wöchige Expedition in die Anden von Argentinien und Chile. Wir durchqueren die endlose Pampa, fahren auf Gebirgspisten auf über 5000 müM., versuchen den höchstgelegenen See der Welt, der per Offroader erreicht werden kann, auf ca. 5500 müM. zu erreichen, tauchen ein in die weiten Hochebenen der Provinz Catamarca. Besuchen Salta mit den historischen Dokumenten und Museen zu den Inkas.

Über hohe Pässe erreichen wir Chile und versuchen je nach Wetter und Pistenzustand den Norden von Chile über den Altiplano zu erreichen. Am warmen Pazifik erholen wir uns von den Strapazen der hohen Berge und fahren über Pisten am schmalen Küstenstreifen entlang wieder Richtung Süden. Wir durchqueren auf extrem staubigen Pisten die Atacamawüste und kehren zurück nach Argentinien. Je nach Zeit geniessen wir ein paar weniger extreme Tage in der Sierra de Cordoba und machen noch einen Besuch am Atantikstrand südlich von Buenos Aires.

Reise:

 Diese Reise zeigt uns zwar nur einen kleinen Teil von Südamerika, wir fahren aber nicht im Eiltempo durch die Länder und versuchen auf möglichst vielen Umwegen unterwegs zu sein. Zeit für das Land, die Bilder, die Menschen, das Erleben ist uns wichtig.

 Aber wer Ruedi kennt, weiss dass er nicht immer den einfachsten Weg wählt. Das Bezwingen von schwierigen Pisten und auch Wasserdurchfahrten am Limit können auftreten oder werden versucht.  Das heisst auch, dass wir vielleicht mal umkehren müssen, einen neuen Weg suchen. Die Sicherheit steht dabei im Vordergrund und deshalb ist nicht immer alles machbar was wir planen.

Die Nachtplatzsuche kann schwierig sein. Wir übernachten in der freien Wildbahn, wenn nötig oder möglich auf Campingplätzen (je nach dem mit Dusche) oder auch mal auf beschränktem Platz.

Diese Tour wird durch Overlandtravel durhgeführt.

Für alle Teilnehmer offeriert die Overlandtechnics AG in Tuggen einen 30 minütigen kostenlosen Check der Fahrzeuge.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram